Startseite
Abteilungen
Aktuelles 2013
Ergebniss Archiv
Berglauf 15.06.2014
Waldlauf 10.09.2017
Gästebuch
Archiv
Leistungsdiagnostik
2. Mescheder Firmenlauf 2009
Triathlon in Calle
Triathlon Berichte 2009
Triathlon in Calle 2008
Triathlon Berichte 2008
Triathlon in Calle 2007
1. Stadtsportfest 2012
Anmeldungen
Links
Kontakt
Impressum


Erst einmal die geplanten Starts im Triathlon 2007.

03. Juni Harsewinkel (1/40/10)

17. Juni Kamen (1/40/10)

24. Juni Steinbeck (1,5/40/10)

22. Juli Verl (1/40/10)

11. August Möhnesee (1,5/40/10)

18.August Bad Arolsen Volkstriathlon

18. August Hückeswagen (2/74/20)

26. August Bielefeld (0,5/20/5)

02. September Hennesee (1,5/44/10) Fällt Aus!

01.September Gummersbach (0,5/20/5)

Nun folgt ein Bericht von Dominik Liening vom Sprint Triathlon in Hameln (13.05.) über 0,5km Schwimmen, 20km Rennrad, 5km laufen:

Pünktlich zu meinem ersten Triathlon in der Saison 2007 wurde das Wetter sonniger und es blieb trocken. Somit waren also beste Bedingungen gegeben. Um 10:45 Uhr fiel der Startschuss für meinen Lauf. Ich ging die 500m Schwimmen etwas zu verhalten an. Zwar kam ich als erster unserer Bahn aus dem Wasser, wir mussten uns zu 6 Startern eine Bahn teilen, aber auf die schnellsten Schwimmer hatte ich schon einen großen Rückstand. Nach 8:54min. ging es für mich zum ersten mal in die Wechselzone. Der Wechsel aufs Rad klappte reibungslos und so konnte ich schon dort einige Plätze gut machen. Auf dem Rennrad versuchte ich sofort Tempo zu bekommen und meine Stärke auf dem Rad zu nutzen. Die Wendepunktstrecke über 10km musste 2-mal bewältigt werden bevor ich zum 2. mal in die Wechselzone kam. Auch dort erwischte ich einen sehr guten Wechsel und die Zeit blieb bei 33:45 min für die 20km Rennrad und die beiden Wechsel stehen. Das sollte nicht nur die 4. schnellste Zeit bei der TM 20 sondern auch eine der schnellsten Radzeiten des ganzen Tages sein. Die 5km Laufstrecke wurde noch einmal richtig hart. Zwar konnte ich auf dem ersten Kilometer auf zwei vor mir laufende Athleten aufschließen, aber auf dem letzten Kilometer musste ich sie dann wieder ziehen lassen da es bei mir gar nicht rund lief. Mit meiner Endzeit von 59:04 min. und einem 9. Platz in meiner Altersklasse kann ich aber alles in allem ganz zufrieden sein.

Dominik LieningDominik in Aktion:

03.06.07 Triathlon in Harsewinkel (Bericht Dominik Liening)

Der Triathlon in Harsewinkel über die Olympische Distanz (1,0/40/10) war der Auftakt in die Landesliga Saison 2007. Wie auch schon in Hameln war das Schwimmen nicht gerade meine beste Disziplin. Nach etwas über 18 Minuten kam ich im Mittelfeld der 44 Landesligastarter in die erste Wechselzone und konnte mich auf die Verfolgung der anderen machen. Auf dem Rennrad habe ich schnell einen runden Tritt gefunden und konnte schon früh Plätze gut machen. Leider vergaßen wohl einige das Windschattenverbot und machten sich in teils kleineren und teils größeren Gruppen auf den knapp über 20km langen Rundkurs, der 2-mal zu durchfahren war. Der Radkurs ist sehr flach und sehr windanfällig, wobei der Wind es gut mit uns meinte und kaum zu spüren war. Mit dem 2. schnellsten Radsplit (1:03:38h für die 42km und beide Wechselzonen) konnte ich mich auf den 6. Rang vorarbeiten. Auch beim Laufen (mit 2 Runden a 5km) fand ich schnell meinen Rhythmus und schon nach 3km hatte ich zwei weitere Athleten überholt. So konnte ich die letzten 7km durch den Park und den Ortskern von Harsewinkel mehr oder weniger genießen und mich noch über eine Laufzeit von 38:39 min freuen. Mit der Endzeit von 2:00:29 erreichte ich den 4. Platz und verbesserte mich gegenüber dem letzten Jahr um fast 9 Minuten!
Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung konnten meine drei Vereinskollegen und ich den 3. Platz (von 11 Mannschaften) in der Mannschaftswertung belegen. Somit haben wir eine gute Ausgangsposition für die drei weiteren noch ausstehenden Landesliga Wettkämpfe.

17.06.2007 Triathlon in Kamen (Bericht Dominik Liening)                   Triathlon Kamen (1,0/40,7/10) Oberliga                                                      
Nach meiner guten Leistung in der Landesliga in Harsewinkel habe ich an diesem Wochenende die Chance bekommen in der 2 Ligen höheren Oberliga zu starten. Ich habe sofort gemerkt, dass dort der Kampf um eine gute Schwimmplatzierung wörtlich zu nehmen ist. Hier wird auch schon mal mit ausgestreckten Ellenbogen geschwommen. Nach 17:23min war der erste Kampf für mich vorbei ich konnte mich als 47. auf den Weg in die Wechselzone machen. Die Radstrecke in Kamen ist sehr flach, sehr windanfällig und mit 6 Kreisverkehren und einem Wendepunkt pro Runde nicht gerade einfach zu fahren. Trotzdem konnte ich meine gute Radform der letzten Wochen bestätigen und auf den 5 Runden ganze 22 Kontrahenten überholen. Nach 1:04:18 auf dem Rad und einem Schnitt von über 39km/h konnte ich mein Rad in der 2. Wechselzone abstellen und versuchen auf den 4 Laufrunden à 2,5km noch einige Platzierungen gut zu machen. Obwohl die Beine langsam schwer wurden konnte ich mich durchbeißen und mich motivieren nicht langsamer zu werden. Dabei half sicherlich, dass auf den kurzen Runden immer jemand in Sichtweite war, an dem man sich orientieren konnte. Auf den letzten 50m wurde es dann noch einmal richtig hart. Dort musste ich dann im Zielsprint alle Kraftreserven mobilisieren um nicht noch einmal überholt zu werden. Nach einer Laufzeit von 36:51min und einer sehr guten Endzeit von 1:58:33h konnte ich mir den 12. Platz sichern. Auch wenn ich mit diesem tollen Ergebnis nicht gerechnet hatte ärgert es mich doch ein wenig, dass ich eine Top 10 Platzierung um ganze 7 Sekunden verpasst habe.
Auch in der Mannschaftswertung konnten wir uns einen sehr guten 4. Platz (von 18 Mannschaften) sichern.
Am nächsten Wochenende geht es dann mit unserer Oberligamannschaft nach Steinbeck. 


24.06.2007 Steinbeck (Ein kurzer Bericht von Dominik)

Zu Beginn 1,5 km Schwimmen im Mittellandkanal (750m Kanal aufwärts bis zur Wendeboje und dann 750m wieder zurück). Danach 3 Runden à 14km Rad mit einem giftigen Anstieg zu Beginn jeder Runde. Zum Schluss 10,7km Laufen entlang des Kanals (2,5km Kanal abwärts, über eine Brücke auf die andere Kanalseite, 2,5km wieder Kanal aufwärts, wieder über eine Brücke und das ganze noch einmal). 11 Platz Endzeit 2.13:47 Schwimmen 25:11, (36.Platz),Rad 1.07:28 (11.Platz) Laufen 41:06 (10.Platz) 


11.08.2007 Möhnesee Triathlon

Bei der Volksdistanz gaben die Caller Benjamin Liening                               und  Martin Quitschorek ihr Debüt bei dieser tollen Sportart.                     Beide waren nach den Zieleinlauf rundrum zufrieden für ihren allerersten ! Triathlon ! Dominik Liening finishte als super Gesamt 8. auf der Kurzstrecke obwohl er nach dem Schwimmen noch 5. Minuten Rückstand aufweisen mußte. 

452 Männer beim Start der Volksdistanz

Volksdistanz 452 Starter (0,5/22/5) 

Benjamin Liening Gesamtplatz (44) (13:15)(42:45)(22:09) 1:18:10              Martin Quitschorek Gesamtpl(134)(16:54)(48:02)(20:36) 1:25:33                Kurzdistanz 194 Finisher                                                                     Dominik Liening Gesamtplatz (8) (28:41)(1:13:49)(37:41) 2:20:12

18.08.2007 Bad Arolsen Triatlon

Geschafft! Ab zur MassageBei seinen 2ten Triathlon kam Martin als 81 von 172 Startern ins Ziel. Aufgrund eines Defektes beim Radfahren wäre eine bessere Zeit durchaus drinn gewesen. Der Caller finishte nach 1:29:45 und wurde 18 in der M35. Schwimmen 16:06, Rad 51:01, Laufen 22:38. Die Distanz war 500m Schwimmen, 22,5km Radfahren und 5km Laufen.

18.08.2007 Hückeswagen Triathlon

Erste Mitteldistanz ein voller Erfolg                                                        Oberliga Finale und Westdeutsche Meisterschaften in HückeswagenNach dem Aufstieg aus der Verbands- in die Oberliga war das Saisonziel klar: die Klasse halten und sich mal zeigen. Nach 2 vierten und einem fünften Platz in der Mannschaftswertung durften berechtigte Hoffnungen in den Aufstieg in die Regionalliga gesteckt werden. Dass der Wettkampf über 2km Schwimmen in der Bever Talsperre, 74km Rad durch das Bergische Land und 23,5km Laufen in und um Hückeswagen so erfolgreich werden sollte konnte jedoch keiner ahnen. Mit den Plätzen 3, 7, 14 und 15 in der Einzelwertung holte sich das Tri Team TG Lage mit 39 Platzpunkten und 8 Punkten Vorsprung sicher den Gesamtsieg. In der Tabelle verteidigte das Team dadurch seinen 3. Platz und den größten Erfolg der Vereinsgeschichte: den Aufstieg in die Regionalliga!

Erfolgreiche Aufsteiger: Uwe Kramp, Dominik Liening, Bernd Porath und Tobias Prüssner (v.links)Seinen ersten Start über eine Mitteldistanz absolvierte dabei Dominik Liening. Für die 2km im 17 Grad kalten Wasser der Bever benötigte er 31:06 Minuten und zeigte sich damit in deutlich besserer Form als noch eine Woche zuvor am Möhnesee. Jetzt galt es sich die Kräfte gut einzuteilen denn die 74km Radstrecke hatte es in sich. Der ständige Wechsel von steilen Rampen und kurvigen Abfahrten machte es schwierig einen flüssigen Tritt zu finden und nicht schon zu früh zu viel zu geben.


Dominik Liening (orangenes Poloshirt) sichert sich den 3. Platz der Westdeutschen Nach 2:12:17 Stunden auf dem Rad ging es dann auf die Laufstrecke. Zu Beginn führte die Strecke etwa 5km Berg runter zum Sportplatz in Hückeswagen. Ein tückisches Teilstück! Denn wer hier das Gefühl für das Tempo verlor und zu schnell anging musste dies später bitter bezahlen. Es folgten 3 Laufrunden á 6,5km in und um Hückeswagen. Auf der 2. Runde war die Motivation etwas zu groß und so wurden die letzten Kilometer noch einmal richtig hart. Mit schweren Beinen kämpfte er sich völlig erschöpft nach einer Laufzeit von 1:38:44 Stunden und einer Endzeit von 4:22:07 Stunden ins Ziel. In der Oberliga bedeutete das den 14. Platz. Auch bei den parallel stattfindenden Westdeutschen Meisterschaften konnte er sich einen tollen 2. Platz in der Alterklasse M20 sichern!

01.09.2007 Gummersbach Triathlon

 Ersatz für den ausgefallenen Triathlon am Hennesee fand Benjamin Liening kurzfristig bei einer Volksdistanz an der Aggertalsperre. Die Premiere im Neoprenanzug sollte für gewöhnlich nicht erst im Wettkampf erfolgen, eine Wassertemperatur unter 17°C ließ jedoch keine andere Wahl als diesen von Bruder Dominik auszuleihen. Trotz des kalten Wetters war es ein schöner Wettkampf den Benjamin sehr zufrieden in 1:05:26 auf dem 7. Platz in der M25 beendete. 

 


26.08.2007 Bielefeld Triathlon

Nachdem der Hennesee Triathlon leider abgesagt wurde war der Triathlon in Bielefeld am 26. August unerwartet der letzte Triathlon für Dominik Liening in diesem Jahr. Eigentlich war dieser nur als „Training unter Wettkampfbedingungen“ für den Hennesee gedacht, und so wurde dieser aus dem vollen Training heraus absolviert. Für die 500m im Schwimmen, 20km Rad fahren und 5km Laufen benötigte er 1:03:18 Stunden. Damit erreichte er einen guten 5. Platz in der Gesamtwertung von 207 Teilnehmern. Dabei musste er sich unter anderem zwei Startern aus der 1. und 2. Bundesliga geschlagen geben.

02.09.2009 Der Hennesee Triathlon (Training)

Das Triathlon Training hat stattgefunden:
Am  letzten  Sonntag gegen 11:00 hatte der TV Calle zum Triathlon Training für den ausgefallenen Triathlon am Hennesee aufgerufen. So trafen sich etwa 50 Triathleten  (und ca.100 Zuschauer)  um zum  größten  Teil  gemeinsam  die Disziplinen Schwimmen (700m) Fahrrad fahren (ca.22km) und Laufen (5km)  zu absolvieren. Mit einer so gewaltigen  Resonanz hatte keiner gerechnet, es handelte sich  schließlich  um ein lockeres Training für jedermann. So waren alle Teilnehmer hinterher mehr als zufrieden und ließen sich anschließend  den reichlich frischen vorhandenen Pflaumenkuchen schmecken den Calles  Vorsitzender Achim Liening extra für diesen Tag  gebacken hatte. Kalte Getränke und Würstchen gesponsort von Calles Übungsleitern rundeten die Verflegung aller Sportler und Zuschauer perfekt ab. Hinterher waren alle Anwesenden der gleichen Meinung, der Triathlon 2008 muß stattfinden egal wie.

Nun noch einige Fotos des Caller Triathlon Trainings:

 







08.09.2007  Emscher Nachtriathlon

Bei seinen Triathlon Debüt  finishte der Caller Dieter Franke als 163 von  insgesamt 206 Startern, hierbei belegte er in der AKM40 den 54 Gesamtrang.
Die Strecke der Volksdistanz betrug 500m Schwimmen, 20km Radfahren und einen 5km zum Abschluß. Seine Zieleinlaufzeit von 1:27:30 teilt sich auf in 14:03(schwimmen) 38:33(radfahren) 29:51(laufen). Dieter war somit nach seinen allerersten rundum zufrieden.



 



 

                                                                                                                       




 



___________________________________________________________________